Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 19WB018

Info: Wir bieten auch im Jahr 2019 Fortbildungen zur Erfüllung der Betreuungskräfte-RL (Stand 23.11.2016) an:
Die regelmäßige Fortbildung umfasst jährlich insgesamt 16 Unterrichtsstunden, in denen das Wissen aktualisiert wird und eine Reflexion der beruflichen Praxis eingeschlossen ist.

Schwerpunkte Tag 1 & 2:
Workshop - Lebensqualität durch Klangentspannung

Dozent: Caspar Harbeke & Anette Heßler
Ort: In den Räumlichkeiten der Klangmöbel Galerie in Bad Zwesten

Betreuung in Pflegeeinrichtungen
Im Pflegealltag lässt sich oft beobachten, dass so manche mobile Bewohner trotz guter medikamentöser Therapie sehr unruhig sind. Sie stören permanent den Ablauf im gesamten Wohnbereich. Oft lässt sich eine Ursache dieser Unruhe nicht definieren. Die daraus resultierenden Belastungen der weiteren Bewohner dieses Wohnbereichs und Mitarbeiter sind enorm. Es entsteht eine Negativspirale. Die Bewohner ziehen sich aus der Gemeinschaft zurück, sind schwerer zu motivieren und verlieren an Lebensqualität.
Des Weiteren ist es gerade für bettlägerige Bewohner schwierig ein Angebot zu gestalten, welches die Menschen überhaupt noch erreicht, da meist die Sinne und Fähigkeiten sehr reduziert sind. Für die geschilderte Problematik bieten die angebotenen Weiterbildungen keine Lösung und Betreuungs- /Pflegekräfte scheuen davor zurück, z.B. mit Klanginstrumenten zu arbeiten, weil sie glauben nicht musikalisch "genug" zu sein.

Ihre Vorteile: Gelingt es, Menschen von der Wirksamkeit des Klanges zu überzeugen und genügend Betreuungskräfte zu qualifizieren, mit Klang regelmäßig zu arbeiten, kann sich dies auf die gesamte Einrichtung positiv auswirken.
Die Menschen im letzten Lebensdrittel respektvoll zu würdigen und ihre Lebensqualität zu verbessern, erzeugt Dankbarkeit. Zufriedene Bewohner und achtsamer Umgang mit personellen Ressourcen sind schlussendlich betriebswirtschaftlich sinnvoll und der beste Werbefaktor für Ihre Einrichtung. Dies ist ein Fortbildungskonzept um den ganzheitlichen Ansprüchen einer modernen und innovativen Pflegeeinrichtung gerecht zu werden.

Aus dem Inhalt:
- Was ist Entspannung?
- Warum benötigt der Mensch Entspannung?
- Welche physischen und psychischen Zustände werden in der Entspannung erreicht?
- Entspannung durch Klangmassagen, Snoezelen
- Vorstellung und Handhabung der Instrumente (Klangschalen, Klangspiele, Monochorde, vibroakustische Instrumente)
- Simulation des Pflegealltags (aller Pflegegrade) in Partner- und Gruppenarbeit.
- Welche Klangentspannung ist bei welchem Bewohner (Pflegegrad) angebracht?
- Kombination mit weitern "Tools" der Alltagsbegleitung. Welche Grenzen müssen beachtet werden?
- Ist Klangentspannung in der Sterbephase angebracht?
- Selbsterfahrung einer Klangentspannung!
- Feedback- und Reflexionsrunde

Ziel ist es, durch eine regelmäßige Klangentspannung bei den Bewohnern innere Zufriedenheit und Lebensqualität auszulösen. Dadurch entsteht ein positiver Kreislauf für Bewohner und Mitarbeiter. Die akustische und sensorische Wahrnehmung der Klänge kann Schmerzzustände zeitweilig lindern und Spastiken verringern. Es kann ein Gefühl der inneren Ruhe gefördert oder aktiviert werden. Die Bewohner erfahren Geborgenheit, Zufriedenheit und dadurch mehr Lebensqualität. So werden mobile Bewohner wieder zugänglich für weitere Angebote und bringen sich mehr in die Gemeinschaft ein. Dies wiederum sorgt für eine angenehmere Atmosphäre im ganzen Wohnbereich und einen reibungslosen Ablauf. Klangentspannung ist für Bewohner aller Pflegegrade geeignet, gerade demenziell veränderte Menschen mir hohen Pflegegraden reagieren sehr positiv. Die Lagerungspläne bei bettlägerigen Bewohnern werden nicht gestört. Die Klangentspannung ist ein eigenständiges "Tool" welches, sehr flexibel, als Einzel- oder Gruppenangebot gestaltet werden kann. Ebenso kann die Klangentspannung sehr gut in Kombination mit anderen "Tools" (z.B. Gedächtnistraining, Zeitungsrunde) eingesetzt werden. Jeder interessierte Mitarbeiter kann mit Klanginstrumenten arbeiten.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Instrumente werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kosten: 170,00 € €
Kooperationspartner: 100,00 €

Dokument(e): Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Kursempfehlungen

Plätze frei Fachexpertin/Fachexperte Demenz (ambulant und stationär)
ab 14.08.2019, BZ - Unterrichtsraum 0.5


Plätze frei Nervenmobilisation Teil 1
ab 21.06.2019, BZ - Unterrichtsraum 0.3


Plätze frei Operationstechnischer Assistent (w/m) (DKG Anerkennung wird beantragt)
ab 31.08.2020, Asklepios Bildungszentrum Bad Wildungen