Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 20BFB229

Info: Der Corona-Virus hat Mitte März alles durcheinander gewirbelt, jeder war betroffen, viele existentiell, die Pflege stand als systemrelevant im Fokus der Medien, bekam öffentlich Applaus, während in vielen Einrichtung Schutzkleidung fehlte. Die Angst, sich oder andere anzustecken war präsent, belastend besonders die Sorgen für die Bewohner*innen in den Senioreneinrichtungen. Nicht nur das: Die allermeisten Mitarbeiter*innen waren und sind nicht nur beruflich, sondern auch privat gefordert. Auch wenn der Stationsalltag gut bewältigt wurde, die Erfahrungen in der Krise stehen im Raum und beschäftigen natürlich auch die Schüler*innen.

Nun kehrt eine neue Normalität ein, ein guter Zeitpunkt, um die eigene Leistung zu würdigen, um sich auszutauschen, die Erfahrungen einzuordnen, zu überlegen, wie Schüler*innen unterstützt werden können. Darum geht es um folgende Themen:

- Krisen und was sie mit uns machen
- Angst, Wut und Sorge mit ihren Risiken und Nebenwirkungen
- Die neue Bedeutung von Berührung und (Körper-)Kontakt
- Lernen unter Ausnahmebedingungen
- Hilfreiche Gespräche von nicht hilfreichen unterscheiden
- Wie sehen wir den Beruf, was erwartet die Öffentlichkeit, was die Schüler*innen

Kosten: 170,00 € €
Kooperationspartner: 140,00 €

Dokument(e): Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Kursempfehlungen

Anmeldung auf Warteliste Tiergestützte Therapie (Mensch-Hunde-Team)
ab 31.08.2020, Klinik Lich Konferenzraum II


Anmeldung auf Warteliste Kritik- und Konfliktgespräche in der Praxisanleitung
ab 20.10.2020, Asklepios Bildunsgzentrum Wiesbaden, Schulungsraum 4


Anmeldung möglich Wundexperte ICW® persCert TÜV
ab 29.10.2020, Bad Wildungen - BZ - Unterrichtsraum 0.3