Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 19WB057

Info: Ein Workshop über leibliche Kommunikation und Achtsamkeit

Intuition und Wahrnehmung hat in der Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen eine besondere Bedeutung. Die Bedürfnisse und Bedarfe von sterbenden Menschen beziehen sich nicht uneingeschränkt auf die unterschiedlichen Dimensionen physisch, psychisch, spirituell und psychosozial.
Die Herausforderung nicht mehr vorhandener ungewohnter Kommunizierbarkeit von Symptomen am Lebensende, erfordert es, emotionale Aspekte mit einzubeziehen und die ohnehin immer vorhandenen Aspekte der Leiblichkeit wahrzunehmen und aktiv zu nutzen.
Dieser Workshop möchte Pflegende befähigen das Erspüren von Signalen zu verstehen und in die Pflege aktiv mit einzubeziehen, um eine umfassende Begleitung am Lebensende zu ermöglichen.

Zielgruppe:
Palliative Care weitergebildetes Fachpersonal nach DGP oder mit der staatlichen Anerkennung der hessischen WPO.

Referentin: Dorothée Becker
- MAS Palliative Care
- Kursleitung DGP
- Case Managerin DGCC
- Coach FH

Kosten: 120,00 € €
Kooperationspartner: 0,00 €

Dokument(e): Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Datum Zeit Straße Ort
01.11.2019 09:00 - 16:00 Uhr   Schwalmstadt Klinikum - 1UG F3

Kursempfehlungen

Plätze frei Gangrehabilitation in der Neurologie und Geriatrie
ab 03.09.2019, BZ - Unterrichtsraum 0.3


Plätze frei Professionelles Kriseninterventionsmanagement KIM (2 Tage)
ab 08.08.2019, Asklepios Bildungszenrum Hamburg -Raum Hafen


Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich