Hinweis für die Praxisanleiter/innen

 

Seit 2020 sind mind. 24 h berufspädagogische Fortbildungen im Jahr für Praxisanleiter/innen verpflichtend.

Hier finden Sie die von uns angebotenden Refresherkurse für die Praxisanleiter/innen:

Pflichtschulungen für PraxisanleiterInnen (Refresherkurse ) 2020

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 20BFB071

Info: Der pädagogische Auftrag kommt im stationären Alltag im Kontext der Patientenversorgung oft zu kurz. Praxisanleiter/innen bewegen sich täglich in einem Spagat zwischen dem Ausbildungsauftrag und dem Versorgungsauftrag. Den Arbeitsort als Lernort wahrzunehmen enthält jedoch ein Potential, den die theoretische Ausbildung nicht vorweisen kann - Lernen im realistischen Handlungsvollzug und das Lernen mit allen Sinnen.
Dies gilt es zu reflektieren und systematisch zu nutzen.
In den drei Jahren Pflegeausbildung sollen die Auszubildenden kompetenzorientiert ausgebildet werden und mindestens die Stufe 4 nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen am Ende der Ausbildung erreichen. Was heißt das für die Ausbildung respektive für die Auszubildenden und Anleitenden? Was bedeutet dies für die pädagogische Arbeit im praktischen Feld? Was und wie lernen die Auszubildenden in ihren praktischen Einsätzen? Was ist der Motor fürs Lernen, was sind Hinternisse?
Unsere aktuellen und zukünftigten Auszubildenden sind sehr heterogen und werden es bleiben. Die Erwartungen an, und Herausforderungen für, Praxisanleiter/innen und Auszubildenden sind hoch. Wie wird man diesem gerecht? Fordern und Fördern der Auszubildenden - was bedeutet dies in der Umsetzung?
Praxisanleitung ist für mich DAS Marketingkonzept für das Anwerben von neuen und zukünftigen Mitarbeitern. Dies gilt es zu stärken und zu thematisieren! Die Arbeit der Praxisanleiter/innen gilt es transparent zu gestalten, um Ihre Position zu stärken und um der pädagogischen Arbeit auf Station einen entsprechenden Wert zu geben.
Die Lernortkooperation zwischen Praxis und Theorie gilt es zu gestalten und nicht in Abhängigkeit zu betrachten, damit dem Phänomen des "Theorie-Praxis-Konfliktes" entgegen gewirkt werden kann. Die Aufgaben der Praxisanleiter/innen und Praxisbegleiter/innen sind klar zu formulieren, so dass diese sich ergänzen. Wir benötigen einen gemeinsamen Austausch mit Akzeptanz und Wertschätzung der beiden Lernorte.

Kosten: 170,00 € €
Kooperationspartner: 140,00 €

Dokument(e): Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Datum Zeit Straße Ort
28.10.2020 09:00 - 15:30 Uhr Laustraße 37 Bad Wildungen - BZ - Unterrichtsraum 0.3

Kursempfehlungen

fast ausgebucht Fußreflexzonen DTT
ab 31.10.2020, Bad Wildungen - BZ - Unterrichtsraum 0.3


Plätze frei ,,Coolout" in der Ausbildung
ab 08.12.2020, Asklepios Bildunsgzentrum Wiesbaden, Schulungsraum 3


Plätze frei Pflegeexpertise für Menschen mit Demenz
ab 14.12.2020, Asklepios Bildunsgzentrum Wiesbaden, Schulungsraum 3


Plätze frei Im Spannungsfeld zwischen Stationsalltag und Praxisanleitung
ab 27.01.2021, Asklepios Bildunsgzentrum Wiesbaden, Schulungsraum 4


Anmeldung möglich Asklepios DRG Manager
ab 15.03.2021,


Plätze frei Das will ich nicht hören! Hände weg!
ab 13.04.2021, Asklepios Bildunsgzentrum Wiesbaden, Schulungsraum 4


Plätze frei ,,Schwierige" Auszubildende- Wahrheit oder Mythos?
ab 10.06.2021, Asklepios Bildunsgzentrum Wiesbaden, Schulungsraum 4


Plätze frei Früher war alles besser?
ab 28.09.2021, Asklepios Bildunsgzentrum Wiesbaden, Schulungsraum 4


Plätze frei Es kann jedem passieren.....
ab 26.10.2021, Asklepios Bildunsgzentrum Wiesbaden, Schulungsraum 4


Plätze frei Weiterbildung Pflegeexpertin/Pflegeexperte Chest Pain Unit
ab 16.05.2022, Schwalmstadt Klinikum - FuW, 1.UG F1


Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich